Startseite


Hallo, Salut, Ciao, Moin, Tach und herzlich willkommen auf meinem Blog!

In diesem Blog verbinde ich Geschichten, Erfahrungen und Empfindungen eines Familienalltags aus der Sicht eines Daddy´s – mit leidenschaftlicher Köchelei.

Weitere Beiträge findest Du im Blog unter den Kategorien „Rezepte und „Papa-Blog“.

 

_Mein aktuelles Lieblingszitat: (aus..) „Der Hobbit – Eine Unerwartete Reise“_

Gandalf: „Ich weiß es nicht. Saruman ist der Meinung, dass nur große Macht das Böse fernhalten kann. Aber ich habe anderes erfahren. Ich finde, es sind die kleinen Dinge, alltägliche Taten von gewöhnlichen Leuten, die die Dunkelheit auf Abstand halten. Einfache Taten aus Güte und Liebe. Warum Bilbo Beutlin?Vielleicht, weil ich mich fürchte. Und er mir Mut verleiht.“ thx Laura Ava

 


Der aktuellste Beitrag…

WERBUNG – Buchrezension – Erfahrungsbericht

Gegrillter Caesar Salad und Garnelen-Minz-Spieße aus dem Grillkochbuch „Mediterraner Grillgenuss“ von Alexandra Szonn (erschienen im Come On Media Verlag)

Den Urlaub nach Hause holen und genießen können…Zumindest ist das auf kulinarischer Ebene mit dem neuen Grillkochbuch “Mediterraner Grillgenuss“ ganz einfach möglich…Alexandra Szonn ist die Autorin dieses 154 seitigen Grillkochbuches und zeigt mit 60 raffinierten Rezepten, wie einfach es ist, mediterrane Gerichte auf dem Grill zu zaubern.

Das Buch

„Mediterraner Grillgenuss“ ist dieses Jahr im April im „Come on-media“ Verlag erschienen und über die üblichen Wege für EUR 18,80 erhältlich. Das Buch kommt in einem festen Einband daher und erinnert durch die hellblaue Hintergrundfarbe an das Mittelmeer. Die Kapitel sind schön strukturiert und nach den wichtigsten Themengebieten unterteilt. Zu Anfang gibt es noch eine kleine Einführung und Erklärung der Grillzutaten und Begriffserklärungen. Die Rezepte decken alles ab, was man für einen oder auch mehrere unvergessliche Grillabende, in kleiner Runde oder für große Partys braucht.

Ich finde das ausgewogene Verhältnis zwischen Fisch und Fleisch und Salaten u.a. auch sehr gelungen und so manche Kombination ist einfach nur appetitanregend.

 

Die Autorin

Alexandra Szonn ist eine erfolgreiche Food-Bloggerin mit Ihrem Blog www.flavouredwithlove.com und hat sich mit diesem Buch einen lang ersehnten Traum erfüllt. Die Freude am Kochen kann sie in Ihrem Buch transportieren und überzeugend darstellen. Alexandras Ehemann, Marco, unterstützt Sie bei den Grillzubereitungen und verfügt über fundiertes Wissen rund um den Grill.

 

Die Rezepte

Die Rezepte sind gut nachvollziehbar, realistisch und sehr schön mediterran gehalten und mit den wichtigsten Gewürzen versehen. Das macht aber auch u.a. die mediterrane Küche und verleiht Ihr den puristischen Geschmack. Ich habe mich schwergetan, ein Rezept exemplarisch auszusuchen und habe einfach mal zwei Rezepte kombiniert. Zugegebenermaßen ist die Kombination aber auch unschlagbar lecker. Es hat mir Spaß gemacht, die Rezepte nachzugrillen und kann das Buch für Grillfans gut empfehlen.

 

Zubereitungen und Rezepte (nach dem orig. Text aus dem Buch „Mediterraner Grillgenuss“)

Garnelen-Minz-Spieße

Für 4 Personen

Zubereitung:

Knoblauch schälen und in einem Mörser mit einer Prise Salz zerstoßen. Minze, Basilikum, Chiliflocken und Olivenöl hinzufügen und mit einem Stößel zu einer cremigen Paste verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Garnelen in die Marinade geben, gut damit vermengen und einige Stunden kalt stellen.

Je zwei Garnelen auf Holzspieße stecken und bei direkter Hitze pro Seite ca. 1 bis 2 Minuten grillen.

 

Zutaten:

  • 500g White Tiger Garnelen (vorgekocht, küchenfertig)
  • Holzspieße
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • Je 1 Handvoll Minze, Basilikum
  • 1 TL Chiliflocken
  • 4 EL Olivenöl

 

Gegrillter Caesar Salad

Für 4 Personen

 

Zutaten:

 

  • ½ Ciabatta
  • 70g Parmesan
  • 2 Romanasalatherzen
  • 2 Sardellenfilets
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Crème Fraîche
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Worcestershiresauce
  • 30g Parmesan
  • Saft von 1 Bio-Zitrone
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

Für die Croûtons das Ciabatta in kleine Würfel schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Würfel darin goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier auskühlen lassen.

Für das Dressing die Sardellenfilets und die Knoblauchzehe zu einem Püree verarbeiten. Crème Fraîche, Senf, Worcestershiresauce, geriebener Parmesan, Zitronensaft und 3 EL Olivenöl hinzufügen und zu einem cremigen Dressing verrühren. Mit Salz undPfeffer abschmecken.

Romanasalat waschen und trocken schleudern. Die Salatherzen halbieren, mit Olivenöl beträufeln und ca. 1 bis 2 Minuten pro Seite grillen.

Salatherzen auf einem Teller anrichten und mit Caesar-Dressing beträufeln. Den restlichen Parmesan hobeln und zusammen mit den Croûtons über den Salat verteilen.

Habt Ihr Euch auch schon das Mittelmeer nach Hause geholt? Welches Rezept ist Euer Favorit?

 

Liebe Grüße,

Euer Christian

 

© Christian Heinen

In freundlicher Zusammenarbeit mit Freys Bücherdienste und Come on Media Verlag

 

 

Sommerliche Melonen-Pizza

 

 

Zu solch sommerlichen Temperaturen wie wir sie gerade im Moment erleben, sind neben kühlen Getränken auch einfach erfrischende Snacks gefragt. Und vor allem bei den Kindern kommt eine leckere Abwechslung auch immer gut an…

Solange es schmeckt, isst doch alles gut…;-)

Ich finde es schön, wenn man auch mal etwas Ausgefallenes anbietet und die Kinder kreativ mit Lebensmitteln umgehen lässt. Denn das tolle ist, dass die Kinder diese Pizza eigentlich selbst machen können. Wir probieren es auf jeden Fall nochmal aus…Denn der Belag war schon fast vor dem servieren weggenascht…

Auf den Belag kommt es an…

Für den eben genannten sind auch kaum Grenzen gesetzt, sodass man jede Pizza je nach Geschmack auf Bestellung mal eben zubereiten kann…Wenn das doch immer so einfach wäre…Probiert es einfach mal aus…

Zur Zubereitung:

Die Melone in Scheiben schneiden und das Obst säubern, wässern und in Schalen bereitstellen. Die Himbeeren waschen und mit etwas Puderzucker pürieren. Wer mag, kann das Püree dann noch durch ein Sieb streichen, um die Kerne aufzufangen. Als Puderzucker Ersatz kann man Agavendicksaft oder Honig nehmen. Nun aus Mascarpone und Frischkäse sowie Agavendicksaft eine homogene Masse verrühren und mit etwas Zitronensaft abschmecken. Und schon kann man mit dem Belegen anfangen…Zuerst die „Tomatensauce“ sprich das Himbeerpüree auf dem „Teig“ sprich die Melonenscheibe verteilen. Dann den „Käse“ sprich den Frischkäse und das Obst verteilen…wie gesagt, der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt…viel Spaß…!

 

Zur Zutatenliste:

  • 1 Wassermelone
  • 1 Schale Himbeeren
  • 1 Schale Bio Erdbeeren
  • 1 Schale Blaubeeren
  • 1 Bio Zitrone
  • 100g Mascarpone
  • 100g Bio Frischkäse natur
  • Agavendicksaft
  • Wer mag kann das Obst noch mit frischer Minze aufpeppen…

 

Liebe Grüße,

Euer Christian

 

© Christian Heinen