Schnelle Blätterteig Apfeltarte mit Marzipanboden und Cranberrys in Vanillecreme

Ein Hauch von Frankreich liegt in der Luft…Heute gibt es den franzäsischen Klassiker in einer schnellen und leckeren Version. Ob als Dessert, zum Kaffee oder einfach nur so, ein Stückchen Apfeltarte ist schon etwas Feines oder?

Da ich auch gerne auf regionale und saisonale Ware achte, habe ich mich für ein Dessert mit Äpfeln entschieden. Diese sind zumindest als Lagerware vorhanden…

Wenn man sich an französische Klassiker herantraut, ist meist „Vorsicht“ geboten; denn seien wir doch mal ehrlich, die französische Küche hat schon eine gewisse Eleganz und ist auch handwerklich  nicht immer einfach. Bei einer Apfeltarte kann man sich, denke ich, dennoch schon mal etwas mehr Freiheit erlaube und seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Auf den Blätterteigboden habe ich eine Marzipan Schmand Mischung gegeben, das gibt der Sache wirklich noch einen Kick…Die Äpfel sorgen mit der Zitrone als Gegenpart zum etwas „dumpferen“ Marzipan auch für einen schönen frischen Ausgleich. So, nun ran an die Tarte und guten Appetit.

 

Zur Zutatenliste für Form mit einem Durchmesser von 28cm

 Für den Boden:

  • 1 Paket Blätterteig

Für den Bodenbelag:

  • 200g Schmand
  • 200g Marzipan Rohmasse
  • 1 Handvoll getrocknete Cranberrys

Für die Füllung:

  • 3 Äpfel
  • etwas braunen Zucker und Saft einer Zitrone

Für die Vanillecreme:

  • 250ml Milch
  • 10g Stärke
  • ½ Mark einer Vanilleschote
  • 25g Zucker
  • 1 Eigelb

 

Zur Zubereitung:

  1. Den Schmand mit der Marzipan Masse glattrühren.
  2. Backofen auf 180° Grad vorheizen.
  3. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in schmale Spalten schneiden, mit Zucker und Zitronensaft mischen
  4. 50ml mit Stärke und dem Eigelb verrühren und den Rest der Milch mit dem Vanillemark und dem Zucker aufkochen. Dann die Milch-Stärke-Mischung zugeben und durchquirlen bis eine Puddingartige Konsistenz erreicht wird.
  5. Die Tarteform mit dem Blätterteig auslegen und ggf. den überstehenden Rand abschneiden.
  6. Den Boden mit der Marzipan Schmand Mischung bestreichen und die Apfelspalten fächerartig einlegen.
  7. Die Cranberrys in die etwas abgekühlte Vanillecreme unterrühren, alles auf die Äpfel geben und verteilen.
  8. Die Tarte für ca. 35-40 Min. in den Ofen geben.
  9. Fertig 😉

 

Liebe Grüße,

Christian

 

© Christian Heinen

Schneckenkuchen aus Cranberry-Mandel-Zimt Schnecken und Zimt-Zucker Schnecken

zimtschnecken

Zutaten für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Milch
  • 80 g Zucker
  • 20 g Hefe
  • 1 TL Zitronensaft
  • 80 g Butter

Füllung:

  • 150 g Cranberries
  • 150 g Mandeln
  • 2-3 TL Zimt
  • 150 g Zucker

Die Butter ca. 1 Stunde vor Beginn aus dem Kühlschrank nehmen und zur Seite stellen.

Die Milch erwärmen und mit der Hefe und dem Zucker in eine Schüssel geben und ca. Minuten ruhen lassen. Dann dazu das Mehl, die weiche Butter, den Zitronensaft und das Salz geben und durchkneten (mit der Hand oder auch mit der Maschine). Nun am besten bei 35-50 Grad für ca. 1 Stunde ruhen lassen. Dann aus dem Teig ein Viereck auskneten und mit flüssiger Butter überstreichen. Darauf werden nun die Zutaten wie hier Cranberry, Zimt, Mandeln, Zucker verteilt. Nicht zu sparsam, da der Teig im Ofen noch ordentlich aufgeht und sonst der Füllgeschmack auf der Strecke bleibt…Passend dazu kann man auch noch wunderbar Marzipan verwenden…

Den belegten Teig dann aufrollen und mit dem Messer in kleine Schnecken schneiden. Die fertigen Schneckenformen kommen nun für ca. 20 Min. bei 200° Grad in den Ofen. Vorteilhaft ist es, wenn man die Schnecken vor dem Backenvorgang noch mit einer Sahne/Butter-Mischung an der Oberfläche einpinselt.

Liebe Grüße,

Christian

 

© Christian Heinen