Oldie but Goldie – die Kartoffelsuppe

….ganz einfach und die Kinder lieben es sogar auch gerne…

 

kartoffelsuppe

 

Natürlich ist Mutters Kartoffelsuppe immer am besten…Aber dieses Rezept ist ein guter Kompromiss und gelingt immer…

Gesunde und ausgewogene Ernährung ist wichtig….besonders für die Kinder. Und da haben wir als Eltern (und da sind wir glaub ich nicht allein) manchmal unsere Herausforderungen…Denn nicht immer sind Gemüse und Obst auf der Tages-Verzehr-Topliste…Unter vielen anderen Möglichkeiten, haben wir mit der Kartoffelsuppe einen Weg gefunden, Gemüse auch mal in anderer Form anzubieten.

Zur Vorbereitung habe ich die Karotten und den Sellerie geschält und in kleine Stücke geschnitten. Diese werden dann in einem hohen Topf mit etwas Rapsöl angeschwitzt. Den Lauch habe ich dann ebenfalls klein geschnitten und dazu gegeben. (Man kann theoretisch vorher noch etwas geräucherten Speck auslassen, um der Sache noch etwas Deftigkeit zu verpassen). Die Kartoffeln kommen ebenfalls klein geschnitten dazu und alles wird dann mit dem Kalbsfond und etwas Majoran abgelöscht. Nach ca. 20 Minuten war dann alles bei geschlossenem Deckel gar. Vor dem Pürieren kann man noch etwas Gemüse abschöpfen, um Farbe, Konsistenz und Geschmack zu regulieren. Ich gebe, wenn ich habe, gerne noch einen Spritzer Zitrone dazu und etwas Schmand oder Crème Fraîche hinzu. Die Kinder lieben die Suppe mit Würstchen. Mama und Papa gerne mit geräuchertem Lachs oder Nordseekrabben.

Rezept für 4 Personen

500g mehlig kochende Kartoffeln

800ml Rinder- oder Kalbsbrühe

1 Stange Lauch

2-3 Karotten

200g Staudensellerie

Majoran, Salz, Pfeffer, Muskatnuss

1 Spritzer Zitrone

1 EL Crème Fraîche

 

© Christian Heinen

Hat Dir dieser Artikel gefallen?
Registriere Dich heute und erhalte die neuesten Blogartikel, Tipps und Empfehlungen. Deine Email Adresse wird nicht weitergeben oder verkauft.
Powered by Optin Forms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.