Lauwarmer Couscous-Gemüse-Salat mit Fleischbällchen und marokkanischer Tomatensauce

Couscous lässt sich im Grunde recht simpel und ohne großen Aufwand zubereiten. Ich diesen mit Hühnerbrühe und Gewürzen aufgegossen und zugedeckt im Backofen gute 5 Minuten ziehen lassen. Da ich kein klassisches Couscous-Gewürz zur Hand hatte, habe ich (in Anlehnung an den großartigen Alfons Schuhbeck!)  Ingwer, Knoblauch, Kardamom, Koriander, Zimt und Paprika gemischt (also fast schon Ras-el-Hanout-Gewürzmischung). Das Gemüse habe ich kurz und scharf angebraten und den Couscous untergemischt. Vorher habe ich die Fleischbällchen aus Hackfleisch (Schwein und Rind), Semmelbrösel, Ei, Petersilie, Paprikapulver, Senf, Knoblauch, Salz und Pfeffer geformt und langsam angebraten. Für die Tomatensauce habe ich Knoblauch und Zwiebeln angeschwitzt, Kreuzkümmel, Zimt, Kardamom, braunen Zucker, Salz, Pfeffer und Koriander dazu gegeben. Dann etwas Tomatenmark hinzugegeben und mit Hühnerbrühe abgelöscht. Zum Schluss die passierten Tomaten zugegeben und einköcheln lassen.

couscous1

Rezept/Zutaten:

Für den Couscous-Salat

  • 100-150g Couscous
  • 200-250ml Hühnerbrühe
  • Gewürzmischung aus Ingwer, Knoblauch, Kardamom, Koriander, Zimt und Paprikapulver
  • je 1 rote und orangene Paprikaschote
  • 1 Zucchini
  • 50-100 Zuckerschoten

Für die Tomatensauce:

  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Schalotte
  • Gewürzmischung aus Kreuzkümmel, Zimt, Kardamom, braunen Zucker, Salz, Pfeffer und Koriander
  • 50ml Hühnerbrühe
  • 2 EL Tomatenmark

Für die Fleischbällchen:

  • 400g Hackfleisch (halb Schwein – halb Rind)
  • Semmelbrösel (je nach Konsistenz)
  • 1 Ei, Petersilie, Paprikapulver, Senf, Knoblauch, Salz und Pfeffer

couscous2

 

©Christian Heinen

Hat Dir dieser Artikel gefallen?
Registriere Dich heute und erhalte die neuesten Blogartikel, Tipps und Empfehlungen. Deine Email Adresse wird nicht weitergeben oder verkauft.
Powered by Optin Forms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.